Currency Converter

Convert 

into

  

Das Traumhotel Tobago

Tobago Dream Hotel , der Film „Traumhotel auf Tobago“

Da war eine Insel,
von der ein Zauber ausging . . .

 

Das_Traumhotel_1_550

Am Set, Coco Reef Resort

Erstes Kapitel
1.

Wenn man die anderen Wege kennenlernen will, die auf Tobago zu seinem Ziel führen, die Nebenstraßen, dann muß man hier ein ganzes Leben verbracht haben.
Da sie nicht von hier waren, fuhren die Location Scouts der Lisa Filmproduktion auf dem Weg in den Norden der Insel über die Northside Road über Mason Hall und Castara um kleine abgelegene Fischerdörfer wie Charlotteville zu erkunden.


Das erste, was sie kurz vor Mason Hall sahen, war das überwältigende Panorama, für das die vor ihnen liegende Bergkette berühmt ist. Eine angenehme, kühle Brise umwehte ihre Gesichter, die durch die geöffneten Fenster des alten Jeeps wehte, in jeder Kurve, die sie auf der sich immer weiter aufwärts schlängelnden Straße umfuhren.
Der durch die Palmwedel und gewaltigen Bambushorste wehende Passatwind spendete eine angenehme Erfrischung in der flirrenden Hitze des tropischen Tages.
Man wird von dem Anblick der Weite, des sich darbietenden tropischen Berglandes, des Tobago Forest Reserves (Main Ridge Reserve, dem ältesten Naturschutzgebiet der westlichen Hemisphäre), überrascht wie von einer plötzlichen Offenbarung.
Auf einmal öffnen sich die Wälder um die Häuser auf den langgezogenen Bergketten, die voneinander entfernt stehen , jedes einzelne in dieser Gemeinschaft mit einer Aura eines Unikates versehen.
Sie lehnen mit den Rückseiten gegen die uralten farbenprächtigen Hügel, Amazonas Papageien hört man laut kreischend, pärchenweise über die Hügel hinwegfliegen.
Durch die Täler der Bergketten sieht man in der Ferne die saphirfarbenen Flecken der karibischen See ruhig in der Sonne glitzern. Auf dem Wasser sind die kleinen bunten Flecke der Segelboote zu erkennen.


Das Location Scout Team vergaß für einen Augenblick  völlig, das sie aus einem bestimmten Grund an diesen Ort gekommen waren.
Sie bogen in eine kleine Einbuchtung am Rande der Straße um zu Parken, und staunten, genauso wie wohl die ersten Entdecker der Insel gestaunt haben mochten.
„Jesus, Maria und Josef „ sagte der sprachlose Lutz, der auf seinen Reisen in exotische Länder, auf der Suche nach dem perfekten Drehort, immer mit einem Hut als Sonnenschutz zu sehen war, laut vor sich hin, „ich glaube ich bin gestorben und in den Himmel gekommen !“
Eine gewaltige, herrliche Energie breitete sich in ihm aus. Ein unerklärliches Gefühl und eine vage Ahnung, daß sie nach all den Erkundungstouren in der Karibik in St. Lucia, Barbados und Grenada, mit Tobago den geeigneten Ort für den Dreh der neuesten Episode des Traumhotels in der Karibik gefunden hatten.


Neben ihnen stand ein alter  Mann, dessen schneeweiße, geflochtenen Haare, die hier Corn Rows genannt wurden , in starkem Kontrast zu seiner dunklen Hautfarbe und den blauen Augen standen. Lachend und stolz auf seine Insel erforschte er die Gesichter der beeindruckten Europäer.
„Welcome to Paradise“ erklärte er ganz selbstverständlich. Und damit diese Touristen auch anständig eingeweiht würden kam die lyrische Erkenntnis, die hier einfach jeder wissen sollte :“ Well you know : Trinidad is nice, but Tobago is a Paradise „ .
An diesem denkwürdigen Tag sollten sie aus dem Staunen über die paradiesische Insel Tobago sowieso nicht mehr herauskommen.
Der Charme der Natur, der Tobagonier und der der Musik nimmt einen gefangen, und es gibt einiges auf der Insel zu entdecken wo man immer wieder fassungslos der Schönheit ist, die sich einem offenbahrt, wo man nicht anders kann, als sich zu denken, daß Gott einen sehr  guten Tage gehabt haben muß, als er diesen Flecken Erde schuf.

 

Grange_Bay_Top_550

Am Set, Grange Bay, mit Blick auf die Felsen von Buccoo, Nachbarbucht der Back Bay